Verputz

Als Verputz bezeichnet man einen Belag auf Aussen- und Innenwänden sowie auf Decken. Je nach Einsatzart erfüllt der Putz als Bauteil verschiedene Zwecke, von der Herstellung eines glatten Untergrundes zum Beschichten, Fliesen, Streichen oder Tapezieren bis zur großflächigen strukturellen Gestaltung. Über das Erscheinungsbild hinausgehende Aufgaben sind die Regulierung der Raumfeuchte bei Innenputzen, Wärmedämmung und Wasserabweisung bei Außenputzen, Brandschutz und Schallschutz. Putze bestehen aus mehreren aufeinander abgestimmten Lagen, die zusammen ein System bilden.

Bei Renovationen, Umbauten und Reparaturen gehören die Verputzarbeiten zu den wichtigsten Arbeitsgattungen. Bei Rissen in Haus, bei einer Bad-Küchen oder Komplettsanierung gibt es immer Übergänge und Anpassungsarbeiten am „ Endbelag“ an den Wänden oder der Decke. Wir verputzen Kellerwände, Fassaden, Mauersockel, Decken, überspachteln bestehende Verputze, reparieren defekte Stellen und vieles mehr. Ob auf Natursteinen, Beton, Mauerwerk oder Leichtbauwänden sind mit verschiedenen Farben und Oberflächenstrukturen der Gestaltung fast keine Grenzen gesetzt.